Holzfenster

Holzfenster – ein natürlicher Baustoff

Willst Du Natürlichkeit und Wirtschaftlichkeit miteinander verbinden, eignen sich Holzfenster am besten. Holz wird seit Jahrhunderten verwendet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Material veraltet ist. Neben der Umweltverträglichkeit bieten Holzfenster zudem ideale Dämmeigenschaftenund sorgen für ein angenehmes Wohnklima.

Holzfenster sind natürlich und umwelfreundlich.

Holzfenster sind natürlich und umwelfreundlich.

Holz atmet und lässt die Luft dadurch auf natürliche Weise zirkulieren. Zudem besitzt es eine schlechte Wärmeleitfähigkeit, was dazu führt, dass die Wärme im Inneren der Räume gehalten wird. Denkst Du über den Kauf von Holzfenstern nach, solltest Du darauf achten, dass es aus nachhaltiger Holzwirtschaftstammt – von edlen Tropenhölzern sollte also Abstand genommen werden. Hingegen sind Fichte, Eiche oder Kiefer ideal.

Ein weiterer positiver Faktor ist der, dass Holz auf umweltfreundliche Art und Weise entsorgt werden kann. Das natürliche Fenstermaterial belastet die Umwelt nicht mit zusätzlichem Kohlendioxid, da es nur die Menge abgibt, die es vorher während des Wachstums aufgenommen hat.

Holzfenster senken den Wärmebedarf

Holzfenster haben eine erstklassige Energiebilanz. Abhängig von der Verglasung, kann ein U-Wert von weniger als 1 erreicht werden. Ein klarer Vorsprung gegenüber anderen Materialien. Beispielsweise gibt es einige Kunststofffenster, die einen Holzkern besitzen, um so den U-Wert zu verbessern und Wärmeverluste zu verhindern.

Es muss jedoch bedacht werden, dass Holzfenster regelmäßige Pflege brauchen. Um das Material vor Witterungseinflüssen zu schützen, müssen die Rahmen alle paar Jahre neu gestrichen werden.

Vor- und Nachteile von Holzfenstern

Zu den Vorteilen von Holzfenstern gehören:

  • Umweltfreundlichkeit.
  • Gute Dämmeigenschaft durch schlechte Wärmeleitfähigkeit.
  • CO2-neutral.
  • Langlebig bei entsprechender Pflege.
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bezüglich Ausführung, Farbe etc.

Nichtsdestotrotz haben auch Holzfenster einige Nachteile:

  • Im Vergleich zu anderen Materialien ist der Pflege- und Wartungsaufwand relativ hoch.
  • Relativ hohes Gewicht.
  • Die Anschaffung ist nicht günstig.

Kosten für Holzfenster

Hast Du Dich für Holzfenster entschieden ist es wichtig, dass Du nicht stur auf den Preis schaust, sondern das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis in deine Überlegungen mit einbeziehst. Es ist besser gut dämmende Holzfenster mit hochwertiger Verglasung einzubauen, als am falschen Ende zu sparen.

Im Schnitt kann man mit 300 bis 600 Euro pro Quadratmeter Holzfenster rechnen. Die Kosten können aber deutlich höher ausfallen, will man Sonderanfertigungen wie beispielsweise einen speziellen Einbruchschutz.

Spreche am besten mit einem Fensterbaufachbetrieb darüber, welches Holz am besten für deine Ansprüche geeignet ist und lasse Dir mehrere Angebote von verschiedenen Firmen erstellen.

© 2018 - fenster-angebote-erhalten.de